Braune Schadenfreude über Krebserkrankung von Karl Öllinger

Heute gab der Grünpolitiker und Antifaschist Karl Öllinger bekannt, dass er an Krebs erkrankt sei. Der zu befürchtende Aufschrei der Schadenfreude aus dem braunen Sumpf ließ nicht lange auf sich warten:

„Es giebt also doch noch Gerechtigkeit Jedem das was er verdient hat“, kritzelt etwa Gerald Schauer, Kader der oberösterreichischen Neonazi-Gruppierung „Heimatpartei Österreich“ in holprigem Deutsch auf seine Facebook-Timeline.

brauneschadenfreude1

Sein Welser Gesinnungsfreund, der im Genuss stets milder Behandlung durch die zuständige Staatsanwaltschaft stehende Neonazi Ludwig Reinthaler, fantasiert vor unverhohlener Freude gar eine göttliche Fügung herbei:

brauneschadenfreude2

Die erst kürzlich wegen Verhetzung zu einer bedingten Haftstrafe verurteilte, aber nichts desto trotz weiterhin einschlägig aktive Mag.a Jadwiga Schatz-Sosnowski, ehemalige Edel-Domina, Buchautorin, Rosa-Plüsch-Fanatikern, Rassistin und Antisemitin, platzt beinahe vor Schadenfreude und wünscht nebenbei dem Linzer Polizisten und Antifaschisten Uwe Sailer den Tod:

brauneschadenfreude3

An dieser Stelle wünscht die RFJwatch-Redaktion Karl Öllinger alles erdenklich Gute und gute Besserung!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: