Archive for September, 2011

Blauer Funktionär bewirbt Neonazi-Musik

September 24, 2011

Mario Moser ist Funktionär der FPÖ Linz. Er betreibt etwa eine Facebook-Seite mit dem Titel „DETLEF Wimmer mit uns – und wir mit Detlef WIMMER“. Moser interessiert sich jedoch nicht nur für Detlef Wimmer…

Mitte August bewarb er auf seiner Facebook-Pinwand eine Demonstration der deutschen NPD und veröffentlichte nacheinander vier Links zu Videos der deutschen Neonazi-Band „Zillertaler Türkenjäger“, eines der Lieder mit dem Titel „Arisches Kind“ spielten die „Türkenjäger“ gemeinsam mit der Neonazi-Band und kriminellen Vereinigung „Landser“ ein.

Zwischendurch und um gleich jeglichen Verdacht von sich zu lenken schreibt Moser: „Mario Moser <—-ist kein NAZI…geht sich rechnerisch nicht aus..————————>verweis auf mein geburtsdatum!!!“

Aber keine Sorge, Herr Moser! Wir würden niiiieee auf die Idee kommen, Sie seien ein (Neo-)Nazi! Wahrscheinlich wußten Sie einfach nicht, um welche Bands es sich hier handelt (wie soll man schließlich von harmlos und unverfänglich klingenden Titeln wie “Arisches Kind” auf den Charakter der Lieder schließen, nicht wahr?) oder Sie haben aus Versehen die Links auf Ihre Facebook-Pinwand gestellt oder ein linker Hacker hat Ihre Facebook-Seite geknackt und die Links reingestellt oder die Videos sind Ihnen “durchgerutscht”… ist ja schließlich alles möglich. Und außerdem, ja, Sie sind ja nach 1945 geboren, also können Sie ja gar kein Nazi sein, Nazis gibts ja heute nicht mehr und am allerwenigsten in der FPÖ – einer Partei, der Humanismus und Nächstenliebe so sehr am Herzen liegen….!

 

Advertisements

Auch Gudenus hat Kontakte zur braunen “Amanda”

September 23, 2011

Der Blog Bawekoll machte kürzlich wieder einmal auf eines der unzähligen Beispiele für die engen Verstrickungen blauer (Spitzen-) PolitikerInnen mit der Neonazi-Szene aufmerksam. Diesmal ging es um die Nazi-Userin „Amanda Alice Maravelia“, die mit zahlreichen FunktionärInnen der FPÖ auf Facebook befreundet ist, obwohl sie aus ihrer braunen Ideologie keinerlei Hehl macht. Auch der „Standard“ berichtete über diese ungustiöse Angelegenheit. Der blaue Vizeparteiobmann Norbert Hofer versuchte, nachdem seine Freundschaft öffentlich wurde, sich auf billige Weise aus der Affäre zu ziehen. Er behauptete, „Amanda“ sei ihm bei seiner Facebook-Freundesliste „durchgerutscht“, er habe quasi übersehen, wie sie orientiert sei. Wer’s glaubt…

In Zusammenhang mit den mit Amanda befreundeten Blauen noch nicht genannt wurde Johann Gudenus, Landtags- und Gemeinderatsabgeordneter der Wiener FPÖ. Ist auch ihm die braune Amanda „durchgerutscht“ – so wie den ganzen anderen Blauen, die mit ihr befreundet sind/waren? Oder wiegt sich Gudenus einfach in Sicherheit, weil seine Facebook-FreundInnen nicht für die Öffentlichkeit freigeschaltet sind? Wohlgemerkt: Gudenus ist nach wie vor (Stand: 23. Oktober, 20 Uhr) mit “Amanda” befreundet – dies nachdem der „Standard“, stopptdierechten.at und bawekoll über die blau-braunen Verwicklungen berichtet haben und sich Gudenus’ Parteikollege Hofer bereits von der Nazi-Tante “distanziert” hat.

Luca Kerbl – keine Probleme mit Hass-Kommentaren?

September 13, 2011

In der steirischen Gemeinde Fohnsdorf steht am 25. September 2011 eine Gemeinderatswahl auf dem Programm. Als Spitzenkandidat der FPÖ tritt Luca Kerbl, Gemeinderat und RFJ-Obmann von Judenburg, an.

Ein treuer Jünger seines Chefs Strache! Auf seiner Facebook-Seite gibt es zwar nur einige Poster, aber in Sprache und Inhalt unterscheiden sich ihre Kommentare nicht von den Hass-Postings auf der HC-Seite. Der Unterschied zu Strache: Kerbl steht zu seinen Postern und ihren Postings! Kerbl selbst schwadroniert – ganz im Sinne des blauen Parteiideologen Andreas Mölzer – von der Gefahr der „Umvolkung“ (ein Begriff aus der nationalsozialistischen Volkstumspolitik, der heutzutage von Rechtsextremen verwendet wird)…

Artikel auf StopptDieRechten.at

Artikel auf DerStandard.at