Und wieder mal der RFJ Freistadt…

Bereits im November 2010 haben wir einen Artikel dem “Ring freiheitlicher Jugend” in Freistadt gewidmet, der über einige Funktionäre verfügt, die keinen Hehl aus ihren Sympathien für Neonazi-Musik bzw. aus ihrer politischen Einstellung machen. Im Umfeld des RFJ Freistadt bewegt sich auch Gerald Schauer aus Hirschbach im Mühlkreis, und auch er ist offenbar Fan braunen Gegröles: Auf der „Pinwand“ seines Facebook-Kontos verlinkt er zahlreiche Videos einschlägiger Bands wie „Kraftschlag“, „Sturm 18“, „Hassgesang“, „Stahlgewitter“ und vieler anderer mehr. Politisch aktiv ist Schauer bei der rechtsextremen Kleinpartei „Heimatpartei Österreich“ (so kündigte er etwa einen “Informationsabend” der HPÖ im April 2011 im Gasthaus “zur Bahn” in Pregarten an) und offenbar auch beim „Ring freiheitlicher Jugend“ in Freistadt, zumindest zeigt ihn ein Foto in RFJ-Fußballdress, u.a. gemeinsam mit dem Freistädter RFJ-Funktionär Dominik Lepschi. Auf einem anderen Foto sieht man Schauer mit einem T-shirt der Neonazi-Band und kriminellen Vereinigung “Landser”.

Einen „Kameraden“ aus Deutschland, der auf Facebook über eine anstehende (Neonazi-)Demonstration in Bremen geschrieben hatte, feuert er mit den Worten an: „(…) ein donnerndes heil aus der ostmark“, „dan[n] wünsch ich euch ein gutes marschieren ohne störende zwischenfälle des dreckigen zeckenpacks [sic]“, „Blut muss fließen!!!!!!!!“. Über das „Deutsche Reich“ meint Schauer: „es muSS wieder kommen sonst wird unser Volk in ein paar generationen ausgerottet sein…“. Einen auf Facebook verlinkten Zeitungsartikel über Kinderadoption durch Homosexuelle kommentiert Schauer mit den Worten: „i wissat a guades mittel um des zu verhindern…“ (…) „aufschlitzen, würgen, hängen, verbrennen….. und viele andere lustige spiele (…)“. Eine Facebook-Veranstaltungsankündigung mit dem Titel “Freiheit für Gottfried Küssel – Freedom for Gottfried Küssel” wurde von Schauer ebenso unterstützt.

Advertisements

4 Responses to “Und wieder mal der RFJ Freistadt…”

  1. Stoppt die Rechten » Subversive Aktion: Die NPD und ihre Arbeitskreise Says:

    […] sich ja wohl nicht um den Gerald Schauer handeln, der sich bei der Heimatpartei Österreich und im Umfeld des RFJ herumtreibt? Wenigstens einer, der die Sache ernst genommen hat. Vermutlich ist er im […]

  2. Stoppt die Rechten » Wels: Die Heimatpartei in den Spuren der NVP Says:

    […] gab es seit einiger Zeit ebenfalls einen Aufbaukoordinator: Gerald Schauer. Schauer, der auch im Umfeld des RFJ Freistadt aktiv war und zuletzt die Nazi-Demo in Dresden verpasste, ist nicht der Einlader für das Treffen der […]

  3. Prozess gegen Freistädter Neonazis « Says:

    […] bewegt, ist führender Funktionär der rechtsextremen Kleinstpartei HPÖ (zur HPÖ siehe auch hier). Im April 2011 lud Schauer zu einer “Informationsveranstaltung” der Partei in ein […]

  4. Stoppt die Rechten » Freistadt/Linz: Schüsse und falsche Verdächtigungen Says:

    […] Einige der blauen Jungrecken sind schon mehrmals einschlägig aufgefallen und haben auch gute Beziehungen zu den Recken der Heimatpartei […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: